Ausflug der „Franzosen“ nach Straßburg

Am 20. Mai machte sich ein ganzer Bus voller Französisch-Schülerinnen und –Schüler der Klassen 7, 8 und 9 auf den Weg ins Elsass.

Der Wettergott war uns erst nicht besonders hold, kamen wir doch bei strömendem Regen in Straßburg an. 

Bis wir das Innere der Kathedrale mit der astronomischen Uhr besichtigt hatten, ließ der Regen jedoch schon nach und nach der Turmbesteigung (330 Stufen!) mit herrlicher Aussicht über die Dächer der Altstadt bis hinüber zum Europaparlament, zeigte sich sogar die Sonne.

Gemeinsam schauten wir das ehemalige Gerber-Viertel „la PetiteFrance“ an und liefen an den Kanälen mit den malerischen Fachwerkhäusern entlang.

Bei einem Stadtspiel erkundeten die Schüler die Stadt auf eigene Faust und auch das Shoppen in den französischen Boutiquen kam nicht zu kurz.

Viel zu schnell verging die Zeit und die Heimfahrt musste angetreten werden.

Au revoir, Strassbourg, on revient!!